Musik-Angebote

Musikalische Angebote

Schulband: Die Seerocker

Die Schulband – lange Zeit eingeführt erarbeiten zwei erfahrene Bandleader (Kollegen aus dem Haus) mit einem Stamm von ca. 14 SchülerInnen ein stetig wachsendes Repertoire aus fetzigen Stücken und treten innerhalb der Schule, aber auch außerhalb, in Poing im Jugendzentrum oder bei der „Langen Nacht der Musik Poing“ und beim Schul-Tag des Poinger Volksfestes auf.

Im Rahmen der Schulband, unter der Leitung eines professionellen Musikers, lernen die Schüler*innen das Spielen verschiedener Instrumente. Durch das Lernen der Instrumente werden sowohl die Feinmotorik als auch das Gehör und das Rhythmusgefühl trainiert und verbessert. Indem sich die Kinder sich an das Niveau der anderen Bandmitglieder anpassen und sich mit ihnen absprechen müssen, werden sowohl die kooperativen, sozialen und pragmatischen Fähigkeiten als auch die Kompromissbereitschaft gefördert. Außerdem werden durch gelungene Proben und erfolgreiche Auftritte das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl der Schüler*innen gestärkt.

Chor

Im Chor erlernen Schüler*innen der Klassen drei bis neun in einer Schulstunde pro Woche verschiedene Aufwärmtechniken für Körper, Stimme und Lunge kennen und singen Lieder aus verschiedenen Genres, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. Durch die Begleitung der Lieder mit Gitarre oder Percussioninstrumenten, wird sowohl das Rhythmusgefühl geschult als auch die Treffsicherheit von Tönen erhöht. Dies wird ebenfalls durch das selektive Nachsingen von Einzeltönen erreicht. Während der Chorstunden lernen die Schüler*innen ihre Stimme bewusst und wirksam einzusetzen, die korrekte Durchführung von Stimm- und Sprechtechniken, das Halten von Rhythmen und Tonlagen und das korrekte Nachsingen von vorgegebenen Melodien. Zudem wird das Gehör der Sänger und Sängerinnen geschult.

Dadurch, dass die Schüler*innen während des gemeinsamen Singens aufeinander achten müssen, sich an die Fähigkeiten der anderen angleichen und sich gegenseitig helfen sollen, wird sowohl die soziale Kompetenz als auch die Kompromiss- und Kritikfähigkeit der Kinder gefördert. Durch den benötigten respektvollen Umgang in einer so großen Gruppe erwerben die Schüler*innen ebenfalls pragmatische Kompetenzen und die Regeln des höflichen Umgangs miteinander. Vor allem Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Selbstbewusstsein bereichern die Schüler*innen nicht nur in der direkten Arbeit im Chor sondern auch in allen anderen Bereichen des Lebens.

Bläsergruppe

In der Bläsergruppe lernen Schüler*innen der Klassen drei bis neun verschiedene Blasinstrumente kennen und erwerben die Fähigkeit, diese zu spielen. Dies geschieht unter der Leitung eines professionellen Musiklehrers. Die angebotenen Instrumente sind Klarinette, Clarineau und Saxophon. Die Schüler*innen haben in zwei Unterrichtseinheiten in der Woche Zeit, sich mit dem Instrument auseinander zu setzen und durch gezielte Fingerübungen ihre Feinmotorik zu trainieren. Ebenso trainieren die Musiker*innen ihre Atmung, indem sie mit einem gleichmäßigen Luftstrom saubere Töne produzieren, verbessern durch regelmäßiges Üben ihre Lungenfunktion und stärken durch die benötigte Bauchstütze ihre Rumpf- und Tiefenmuskulatur. Neben den physischen Vorteilen, die das Spielen eines Instrumentes bietet, sind auch die psychischen hervorzuheben. Musizierende erfahren Bestätigung bei Erfolgen und lernen, dass sich Engagement auszahlt. Dadurch wird das Selbstwertgefühl maßgeblich beeinflusst. Auch das Selbstvertrauen wird durch den Erwerb neuer Fähigkeiten vergrößert. Des Weiteren lernen die Schüler*innen durch das Hinnehmen von eventuellen Misserfolgen, wie man diese überwinden und zum eigenen Vorteil nutzen kann. Die Fähigkeit, Eigenverantwortung zu übernehmen und Selbstdisziplin aufzubringen, gehört ebenfalls zu dem erfolgreichen Erlernen eines Instruments, da die Kinder sich immer wieder zum selbstständigen Üben motivieren müssen. Dadurch, dass die Schüler*innen ihr jeweiliges Instrument zum Üben mit nach Hause nehmen dürfen, lernen sie zudem, Verantwortung für das Eigentum anderer zu übernehmen.