Soziale Gruppe

Träger der Sozialpädagogischen Fördergruppe – Schloss Zinneberg

Die Sozialpädagogische Fördergruppe an der Seerosenschule ist eine Einrichtung der Kinder-und Jugendhilfe Schloss Zinneberg. Träger der Einrichtung ist die Ordensgemeinschaft der Schwestern vom Guten Hirten.

Die Kinder- und Jugendhilfe hat auf Schloss Zinneberg eine lange Tradition. Über 80 Jahre ist es her, dass dort ein Heim für Mädchen gegründet wurde. Heute stellt sich Schloss Zinneberg als differenziertes Kinder-und Jugendhilfesystem für Mädchen, Jungen und junge Erwachsene dar. Es gibt ferner ein Förderzentrum zur emotionalen und sozialen Entwicklung (Klasse 5-9), eine Berufsschule und einen Ausbildungsbereich.

Nähere ist auf der Homepage: www.schloss-zinneberg.de zu finden.

Gesetzliche Grundlage der Sozialpädagogischen Fördergruppe:

Soziale Gruppenarbeit ist eine Leistung nach §29 SGB VIII und bezieht sich an der Seerosenschule ausschließlich auf den Grundschulbereich.
Unser Angebot richtet sich an Familien, deren Kinder Hilfe bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen benötigen.
Soziales Lernen steht somit im Vordergrund. Der familiäre Kontext wird dabei, durch regelmäßige Elterngespräche, mit einbezogen.
Diese Form sozialpädagogischer Begleitung und Förderung bedient sich also dem Lernen in der Gruppe in Verbindung mit dem Einüben von bestimmten Verhaltensstrategien innerhalb des Familiensystems für ein besseres Miteinander und für eine Stärkung der Persönlichkeit des Kindes. Wir sprechen deshalb von Sozialpädagogischer Fördergruppe.

Inhalte der Sozialpädagogischen Fördegruppe:

Die familienorientierte soziale Gruppe bietet Raum sich konstruktiv mit der eigenen Persönlichkeit auseinanderzusetzen sowie alternative Verhaltensweisen und Konfliktlösestrategien auszuprobieren. Dies geschieht durch die Stärkung der Beziehungs- und Verantwortungsfähigkeit, durch Einüben und Reflexion der Regeln des Zusammenlebens und durch den Abbau von Ängsten und Vorurteilen.

Das Angebot soll Kinder durch positive Erfahrungen in die Lage versetzen ihre sozialen Fertigkeiten zu verbessern. Hierbei kann der Gruppenprozess, die Gruppendynamik als Mittel genutzt werden die persönliche Entwicklung des Einzelnen zu fördern und Defizite zu überwinden.

Die Gruppe findet an der Seerosenschule an zwei Nachmittagen pro Woche im Anschluss an den Unterricht statt.

Neben den Förderangeboten machen die Kinder hier gemeinsam Hausaufgaben und essen gemeinsam zu Mittag.

Förderschwerpunkte:

Emotional/ sozialer Bereich:

  • Steigerung des Selbstvertrauens
  • Erhöhung der Frustrationstoleranz
  • Arbeiten am Durchhaltevermögen
  • Hilfe beim Aufbau und dem Erhalt von sozialen Beziehungen
  • Ängste überwinden
  • Erweiterung der Konfliktfähigkeit
  • Einüben von sozialen Verhaltensweisen
  • Übungen zur Selbst und Fremdwahrnehmung

Familiärer Bereich:

  • Stärkung der Eltern- Kind Beziehung
  • Erweitern der Elternkompetenz
  • Förderliche Tagesstruktur
  • Regeln/ Grenzen/ Konsequenzen
  • Rollenverteilung in der Familie/ Geschwisterrivalität
  • Kreativer- Freizeit- und erlebnispädagogischer Bereich:
  • Förderung der Fein- und Grobmotorik
  • gemeinsame Unternehmungen
  • Gruppenspiele
  • Jahreszeitliche Feiern und Feste

Schulischer Bereich:

  • Unterstützung bei den Hausaufgaben
  • Verweigerungshaltungen abbauen, bzw. verringern
  • Arbeit an der Konzentrationsfähigkeit

Aufnahme/ Finanzierung:

Die Maßnahme, die über ein Jahr läuft, wird vom Jugendamt unter bestimmten Voraussetzungen finanziert.
Eine Aufnahme in die Gruppe kann erst nach erfolgreicher Prüfung durch das Jugendamt erfolgen.
In der Regel kommt es dann zu einem Erst- bzw. Informationsgespräch, an dem die Eltern, die JAS- Fachkraft der Schule, sowie die Fachkraft der Sozialpädagogischen Fördergruppe teilnimmt.

Ansprechpartner:
Frau Lechner, Sozialpädagogischen Fördergruppe:
E-Mail: jugendhilfe.sozialegruppe@schloss-zinneberg.de
Telefon: 08121/ 779472
Mobil: 0159/ 04010353